Kopfbild der Seite

Wohnen mit Kalk

Was macht Wohngesundheit aus?

Work Life Balance und Entschleunigung sind Themen der Zeit. Wir kreieren einzigartige Wohlfühlräume mit Naturfarben und Kalk, die alle Sinne ansprechen. So sorgen natürliche Materialien mit ihrer positiven Ausstrahlung für Entspannung und Vitalität. Durch individuelle Gestaltung und Wünsche finden Sie bei uns eine Lösung für ein gutes Raumgefühl.

Im wohngesunden Raum ist Folgendes ausschlaggebend:

Das Raumklima

Rund 90% des Tages bewegen wir uns in Innenräumen, zwei Drittel davon in den eigenen vier Wänden. In Räumen entsteht durch unsere Atmung, Transpiration, duschen oder kochen, Wäsche trocknen etc. eine Menge Wasserdampf. Die Behaglichkeit Ihrer Wohnräume beeinflussen unter anderem die Temperaturen der Innenwände und die Feuchtigkeit in der Atemluft (relative Raumluftfeuchte). Zu feuchte oder zu trockene Luft wirkt sich auch auf unsere Gesundheit aus. Atmende Decken oder Wände mit Kalk sind optimal, weil die Feuchtigkeit in der Raumluft reguliert wird

Schimmel und Allergien

Wer Allergien hat und Schimmel vermeiden möchte, der ist mit Wänden die „atmen“ aus Kalk als Material und Naturfarben gut bedient.

Schimmelpilze entstehen z.B., wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöht ist und die Temperatur der Wandoberflächen unter 12.5°C liegt. So kann sich Kondenswasser bilden. Materialien wie Tapeten, Kleister oder Farben aus Kunststoff dienen als Nahrungsgrundlage. Oftmals reichen 5 Millimeter Kalkputz, um Raumluftfeuchte zu puffern und Kondenswasser zu verhindern. Seine natürliche Alkalität ist antiseptisch und Schimmelpilze finden hier keinen Nährboden.

Von Natur aus enthält Kalkputz keine Schadstoffe und verbessert die Raumluftqualität. Das wirkt sich besonders positiv auf das leben von Allergikern aus.

Die Raumluftqualität

Wussten Sie, dass Wände eine besondere Funktion haben? Sogenannte „Wände die atmen“ unterstützen ein gesundes Raumklima: Die Mikrostrukturen im Kalk, die durch bestimmte Mineralien entstehen, arbeiten wie ein Filter in der Wand. Schadstoffe aus der Luft können an Raumfeuchte gebunden sein. Alkalität wirkt dem entgegen. Dies erzeugt eine permanente Raumluftreinigung und den Abbau der Schadstoffe wie z.B. Flüchtige organische Stoffe (VOC’s wie Lösemittel, Formaldehyd) oder Stickoxide. Das neutralisiert auch unangenehme Geruchsstoffe.

Hausstaub und Pflanzenpollen können durch Oberflächen, die frei von Kunststoffen sind, besser absacken und entfernt werden. So verstauben Ihre Wände weniger und bleiben länger schön. Eine gute Raumluftqualität lässt Sie frei atmen.

TOP